„Wir können mehr bewirken, als wir denken!“ – Ein Blick in 125 Jahre SPD Hofheim hat dies gerade wieder deutlich gezeigt

Veröffentlicht am 01.09.2017 in Bundespolitik

Die SPD Hofheim hat soeben 125 Jahre Bestehen gefeiert. Ein stolzes Datum. Eine stolze Leistung von vielen Mitgliedern. Der damalige Landrat äußerte sich skeptisch, ob diese Gründung von Erfolg gekrönt sein würde.

Die Skepsis war, wie wir heute wissen, unbegründet. Die SPD hat sich ungeachtet aller  Auf und Abs der Geschichte als die politische Kraft mit der größten Kontinuität, der nachhaltigsten Tradition behauptet. Nicht nur hier, in Hofheim und im Main-Taunus-Kreis, sondern in vielen Kommunen Deutschlands, wo Genossinnen und Genossen sich nicht beirren ließen von Kritik und Skepsis.

Skepsis erleben wir auch heute wieder. Skepsis, weil die Politik zu fern und weit weg von den Menschen sei. So wird es mir bei meinen Hausbesuchen geschildert. Skepsis, insbesondere auch, wenn es um Europa geht. Die EU ist zu groß, Entscheidungen in Brüssel bürokratisch und lebensfremd. Beim Blick auf Details mag das vielleicht sogar manchmal zutreffen. Sich in Details verlieren ist das eine, der Blick auf das große Ganze aber etwas ganz anderes.

Die Sozialdemokraten treten wie keine andere Partei für die europäische Idee ein. Für uns ist Europa die Lösung und nicht das Problem. Wir stehen ungeachtet aller Skepsis für die Idee eines geeinten Europas. Für ein Versprechen für ein Leben in Frieden, Freiheit, Sicherheit und Wohlstand. Europa ist ein Friedensprojekt, die SPD eine Friedenspartei, fähig zum Blick über den nationalen Tellerrand, fähig zur Verantwortung für die Verständigung zwischen Völkern.

Beim 125. Jubiläum der SPD Hofheim war Heidi Wieczorek-Zeul unser Ehrengast. Heidi hat immer zu denen gehört, wenn es darum ging, für Europa ein- und den Skeptikern entgegen zu treten. Sie hat immer den Blick auf die internationale Ebene gelenkt. Heidi Wieczorek-Zeul hat einmal erklärt, warum sie in die Politik gegangen bist. Ein Hochschullehrer hatte sie dazu ermuntert mit den Worten: Sie können in der Politik mehr bewirken, als Sie glauben.

Vier Wochen vor der Bundestagswahl können wir uns nicht genug vor Augen halten: Wir können mehr bewirken, als wir glauben. Und in dieser Gewissheit sollte uns Skepsis nicht von unserem Weg abhalten. Denn die Skepsis war damals unbegründet, und sie ist es heute.

 

Verbinden

Facebook Icon  Twitter Icon  LinkedIn Icon

 

zur Orvieto Academy

zu Sciences Po Paris

Kommunikation

Beruflich bin ich als Kommunikationsberaterin
mit Schwerpunkt auf den deutsch-französischen Beziehungen tätig. Mehr erfahren.

Seminare

Meine praktischen Erfahrungen vermittle ich in verschiedenen Seminaren.