17.07.2020 in Service

Ein ganzes Semester online in Paris, Frankfurt und Gießen

 

Nun ist auch das Sommersemester in Gießen vorbei, meine letzten Kurse gehalten. Zeit, ein Semester, das in Paris, Frankfurt und Gießen erstmals online abgehalten wurde, Revue passieren zu lassen. Die Erfahrungen waren durchweg positiv, wenn auch die Kurse ganz unterschiedlich abliefen. 

Während an Sciences Po in Paris und an der ISM in Frankfurt meine Kurse zunächst noch in Präsenz gestartet sind, fingen die Kurse an der JLU in Gießen aufgrund des späteren Semesterstarts gleich online an. 

17.07.2020 in Service

An entire semester online in Paris, Frankfurt and Giessen

 

Now as the semester in Giessen is also over, my last course held, it’s time to review a semester that was held online for the first time at the universities in Paris, Frankfurt and Giessen. The experience was consistently positive, although the courses were very different. 
While at Sciences Po in Paris and at the ISM in Frankfurt my courses started in presence at first, the courses at the JLU in Giessen started immediately online due to the later start of the semester. It is an advantage to at least start in presence and to have a personal exchange with the students. It was easier to switch to online mode after getting to know each other. 

Switching to an online mode worked smoothly both at Sciences Po and the ISM. While Sciences Po stopped teaching for one week to convert all courses to online teaching, ISM immediately organized training and technical support for teachers and students. At the JLU in Giessen a digital mode with own web space was also immediately available for teachers. 

16.09.2019 in Presse

Lecture in München: Nachhaltigkeit & Kommunikation

 

Digitalisierung, Klimawandel und Ressourcenknappheit – die großen Fragen der Zeit, machen auch direkt vor der Haustür nicht Halt. Sie betreffen alle unternehmerisch, politisch, wissenschaftlich oder gesellschaftlich Verantwortlichen. Mutige Lösungen sind gefragt, doch ohne eine schlüssige überzeugende Vermittlung können diese nicht realisiert werden.

Herausragende Führungskräfte, NGOs und Innovatoren, diskutieren am Dienstag, 8. Oktober 2019, 18-21 Uhr beim Wort & Bild Verlag, Konradshöhe 1, Baierbrunn bei München wie Partnerschaften und Netzwerke nachhaltiges Leben und Wirtschaften in Metropolen und Regionen ermöglichen können:

  • Stefan Eckart, Geschäftsführer & Gründer Smart City System
  • Andreas Klugescheid, BMW (Leiter Bereich Steuerung Politik und Außenbeziehungen, Kommunikation Nachhaltigkeit)
  • Katharina Küblböck, Schülerin des Max-Josef-Stift Gymnasiums München
  • Dr. Gerd Leipold, ehemals Vorsitzender Greenpeace International
  • Markus Nitschke, E.ON (Communication & Political Affairs)
  • Johanna Piel, Schülerin des Max-Josef-Stift Gymnasiums München
  • Dr. Ilja-Kristin Seewald, Dozentin Sciences Po, Paris 
  • Moderation: Emilio Galli Zugaro, Gründer der Orvieto Academy

14.05.2019 in Presse

Politische Weichen für das Jahr gestellt

 

Die Königsteiner SPD hat auf ihrer Jahreshauptversammlung Anfang Mai für das kommende Geschäftsjahr ihre Weichen gestellt. Als Gastredner hatten die Kurstadt-Genossen in diesem Jahr den Falkensteiner Pfarrer Daniel Lenski geladen, der in seinem Grußwort zu einem fairen und anständigen Umgang untereinander in einer Demokratie warb. Auch im Umgang mit Populisten rät er, ihnen mit Besonnenheit und Ruhe zu begegnen und nicht in eine rhetorische Aufrüstungsspirale zu verfallen.Die Vorsitzende der Sozialdemokraten, Dr. Ilja-Kristin Seewald, berichtete anschließend von den Aktionen und politischen Ereignissen des vergangenen Jahres. So begann das Jahr 2018 für die Genossinnen und Genossen mit einer erfolgreichen Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl und dem traditionellen Neujahrsempfang, bei dem der ehemalige SPD Außen- und Sicherheitspolitiker Karsten Voigt den Gästen einen Einblick in die internationale Weltpolitik gab. Im Anschluss daran beschäftigte die Genossen im vergangenen Jahr in Königstein die Debatte zur Großen Koalition und das Ringen, um den richtigen Weg in der Bundespolitik. Im Herbst folgte die Landtagswahl, die aus Sicht der SPD ein unerfreuliches Ergebnis brachte.

15.01.2019 in Presse

Zeichen setzen vor der Europa-Wahl

 

Im Mai wählen wir ein neues Europa Parlament, populistische und nationalistische Kräfte laufen sich warm und versuchen, die Wahl zu ihren Gunsten zu entscheiden. Als überzeugte Europäerin setze ich mich für ein offenes, demokratisches und soziales Europa ein. Beim diesjährigen Neujahrsempfang der SPD Königstein am Samstag, 09. Februar 2019 um 15.00 Uhr im Balkonzimmer der Villa Borgnis versuchen wir, gemeinsam mit unserem Referenten Professor Michael Stolleis Antworten auf die Fragen zu finden: Was braucht unser Europa, um als Wertegemeinschaft weiter zu bestehen, und was haben wir Demokraten den Nationalisten und Populisten entgegenzusetzen? „Europa vor der Wahl, in welche Richtung entwickelt sich die Europäische Union in Zeiten zunehmenden Nationalismus und Populismus?“ lautet das Thema von Professor Dr. Michael Stolleis, Professor emeritus für öffentliches Recht und Rechtsgeschichte der Johann Wolfgang von Goethe-Universität in Frankfurt sowie Direktor des Max Plank Instituts für Europäische Rechtsgeschichte. Etwas mehr als drei Monate vor der Europa-Wahl,ist es Zeit, sich diesen Fragen zu stellen. 

 

Verbinden

Facebook Icon  Twitter Icon  LinkedIn Icon

Beratung

Beruflich bin ich als Kommunikationsberaterin mit Schwerpunkt Strategische und Politische Kommunikation sowie Nachhaltigkeit tätig.

Mehr erfahren.